Ziwa Rhino Sanctuary

Auf dem Weg von Kampala nach Gulu stoppten wir ENDLICH im Ziwa Rhino Sanctuary. In diesem eingezäunten Park gibt es im Moment 18 Nashörner, wobei zwei davon momentan wieder schwanger sind. Außer ihnen gibt es in Uganda nur zwei andere Nashörner, im Entebbe Zoo. Das Sanctuary wurde gegründet, um Nashörner nach ihrem Aussterben langsam wieder ins Land zu bringen. Begonnen wurde das Projekt mit Nashörnern aus den USA und Kenia, die sich dann fortpflanzten. Sobald 40 Nashörner im Sanctuary leben, werden diese wieder in die freie Wildbahn (d.h. in Nationalparks) gebracht. Es wird also noch ein bisschen dauern.
Das Rhino Trekking, das im Sanctuary angeboten wird, ist wirklich toll. Da immer Ranger bei den Nashörnern sind, weiß der Guide genau, wo sich diese aufhalten. Wir fuhren zuerst zwei Minuten mit dem Auto, dann ging es zu Fuß weiter – und da waren sie dann! Zuerst nur drei, dann fünf Nashörner, die sich von uns nicht beim Fressen stören ließen. Immer wieder kamen sie näher auf uns zu, wir gingen wieder ein Stück zurück und sie näherten sich erneut. So konnten wir die Tiere wirklich aus der Nähe sehen und tolle Fotos machen. Ganz schön aufregend und eine tolle Erfahrung!
Kleiner Tipp: Sollte euch jemals ein Nashorn angreifen (was es nur tut, wenn es provoziert wird), dann am besten hinter einen Baum oder ins Gestrüpp stellen – sie sehen nämlich recht schlecht.


On the way from Kampala to Gulu we FINALLY stopped at Ziwa Rhino Sanctuary. In this fenced park there are 18 rhinos at the moment, two of which are currently pregnant. Apart from them there are only two more rhinos in Uganda, at Entebbe Zoo. The sanctuary was founded to reintroduce rhinos after their extinction. The project was started with rhinos from the USA and Kenya which then bred. As soon as there are 40 rhinos in the sanctuary, they want to bring them back into the wild (meaning national parks). So it will still be a while.
The rhino trekking which is offered at the sanctuary is really great! Since the rhinos are always accompanied by rangers, the guide knows exactly where they are. We went by car for two minutes and then continued on foot – and there they were! First only three, then five rhinos, which were not be bothered by us while they were eating. Several times they came closer to us, we went back a little bit and they drew nearer again. This way, we were really able to see the animals at close range and take amazing pictures. Very exciting and an awesome experience!
Piece of advice: Should a rhino charge (which it only does when provoked), hide behind a tree or in the thicket – they don’t see very well.

Facebook
RSS
Follow by Email
Google+
https://www.homerunners.at/catharinaundlutz/?p=2454
Twitter
SHARE

2 Gedanken zu “Ziwa Rhino Sanctuary

  1. Und was macht man wenn eines der Nashörner beim Augenarzt war und auf einmal blendend sieht ?

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.