Kapstadt – Wein, Tee & Silvester

Südafrika ist auch bekannt für seine Weine, wahrscheinlich die besten der südlichen Hemisphäre. So bietet selbst der offizielle Touristen-Bus eine Wein-Tour an, die an drei verschiedenen Weingütern hält. Daneben gibt es natürlich noch unzählige mehr. Wir haben Groot Constantia besucht, das älteste des Landes, gegründet im 17. Jahrhundert. Nach der Kellertour ging es zur Wein- und Schokoladeverkostung, die um 11 Uhr vormittags natürlich ziemlichen Eindruck hinterließ 😉 (fünf gut gefüllte Achterl mit Chardonnay, Sauvignon Blanc, Shiraz, Merlot und Pinotage).

Nicht unbedingt ein Geheimtipp, aber auch nicht gerade ein Pflichtbesuch ist der High Tea im Mount Nelson Hotel.  Neben der schier unendlichen Teekarte gibt es ein sehr reichhaltiges Nachspeisenbuffet und dazu werden auch salzige Snacks gereicht. Alles von hervorragender Qualität und um den vergleichsweise moderaten Preis definitiv zu empfehlen.

Ich war eigentlich immer der Meinung, Silvester ist der dümmste Feiertag des Jahres. Ganz auslassen will ich es aber auch nicht. Heuer hatten wir Glück, wurden wir doch beim Abendessen auf die Dachterrasse des dazugehörigen Hotels eingeladen.  Hier hatte man nicht nur einen ausgezeichneten Blick auf die Bucht, sondern konnte das Feuerwerk ohne Menschenmassen genießen.


CAPE TOWN – WINE, TEA & NEW YEAR’S

South Africa is also well-known for its wines, probably the best in the southern hemisphere. Even the official tourist bus offers a wine tour that stops at three different wineries. There are countless more though. We visited Groot Constantia, the oldest one in the country, established in the 17th century. After the cellar tour, we proceeded to the wine and chocolate tasting, which left a big impression at 11am 😉 (five fairly big glasses of Chardonnay, Sauvignon Blanc, Shiraz, Merlot and Pinotage).

Not necessarily an insider tip, but not quite a must-see either, is the High Tea at the Mount Nelson Hotel. Apart from a sheer endless tea menu, there is an abundant buffet of desserts and in addition one gets served salty snacks as well. Everything of excellent quality and for the comparatively moderate price definitely worth a visit.

I have always held New Year’s Eve in particular disdain. But somehow I never want to skip it completely. This year we got lucky, since at dinner we were invited to the roof top bar of the hotel associated with the restaurant. There we had a nice view of the bay and the fireworks without the crowds.

Facebook
RSS
Follow by Email
Google+
https://www.homerunners.at/catharinaundlutz/?p=2617
Twitter
SHARE

Ein Gedanke zu “Kapstadt – Wein, Tee & Silvester

  1. Na nicht schlecht Herr Specht! 😉 Recht habs – auch ein Verwöhnungstag ist mal schön!
    Beim Weinderl kosten wäre ich auch gerne dabei gewesen – tolle Eindrücke wie immer

    lg H

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.