Metrostars Softball
18.04.2021
Split im Wiener Derby

Split im Wiener Derby

Das erste Spiel der frischen Softballsaison bestritten die Metrostars gegen die Wiener Lokalkonkurrentinnen der Vienna Wanderers. Am Sonntag, 18.04., trafen die zwei Wiener Vereine auf der Spenadlwiese zum Wiener Derby aufeinander.

Die Schlagkraft stand auf Seite der Metrostars 

Im Circle standen sich Carla Langthaler und Sophie de Rouin gegenüber. Beide Top-Pitcherinnen konnten die gegnerische Offensive anfangs gut unter Kontrolle halten. Im zweiten Inning hielt Lena Dorffner die gegnerische Defense mit einem großartigen Triple ins Right Center Field in Atem. Auf einen Wild Pitch nütze sie ihre Chance und legte für die Metrostars den ersten Run vor. Trotz eines weiterem atemberaubenden Triple durch Larissa Donau im dritten Inning gelang den Metrostars kein weiterer Run. Die Defense beider Teams sowie die souveräne Pitchingleistung ließen erst im vierten Inning weitere zwei Runs für die Wanderers zu. Im fünften Inning legte die Metrostars Offensive dann jedoch erst so richtig los. Eine Reihe an Hits in Kombination mit einer fehlerbehafteten gegnerischen Defense bescherte den Metrostars ganze acht Runs. Zwei Fly Outs und ein Ground Out später stand der finale Score fest: 9:2 im 5. Inning / Mercy Rule für die Metrostars. Hervorzuheben ist die Schlagleistung von Larissa Donau, die ganze drei Hits und 2 RBIs für sich verbuchen konnte, sowie auch schöne Hits von Valentina Cartes-Zumelzu, Julia Pradka, Zoe Moosbrugger und ein Double ins Left Field von Julia Jirovec.

Spannend bis zum Schluss in Spiel 2

Für die Metrostars startete Pitcherin Zoe Moosbrugger das zweite Spiel. Ihr stand Olivia Bettstein im Circle gegenüber. Zoe zeigte eine solide Leistung, die Gegnerinnen konnten sich jedoch gut auf das Pitching einstellen und zeigten von Anfang an, dass sie das zweite Spiel nicht so einfach aus der Hand geben würden. Nach zwei abgegebenen Runs musste Zoe leider gesundheitsbedingt den Circle wieder an Carla Langthaler übergeben. Zwei weitere Runs konnten die Gegnerinnen noch scoren, bis die Metrostars Offensive wieder die Batters Box übernahm. Diese hatte sie jedoch nicht lange inne, denn drei von vier Metrostars Schlägerinnen schwangen auf die gefinkelten Pitches von Olivia Bettstein daneben - 3 Swinging Strike Outs. Die Defense der Metrostars zeigte sich jedoch auch weiterhin von ihrer besten Seite und ließ keinen weiteren Run zu. Im dritten Inning konnte ein Run durch Valentina Cartes-Zumelzu gescored werden. Nach einem Run-freien 4. Inning ist es im 5. Inning erneut Valentina, die einen Run für die Metrostars holte. Das 6. Inning war für beide Seiten aufgrund der starken Defense auch schnell wieder vorbei. So galt es für die Metrostars im letzten 7. Inning nochmals Gas zu geben und zumindest zwei Runs zu scoren, um noch im Rennen zu bleiben. Nach einem Strike Out und einem Fly Out standen die Zeichen schlecht, allerdings ließen sich die Gäste bei zwei Outs noch lange nicht unterkriegen. Ein Single von Larissa Donau sowie zwei hart umkämpfte Walks von Julia Pradka und Carla Langthaler ließen die Metrostars Herzen höher schlagen. Bases Loaded und zwei Outs - und Bianca Mauracher machte sich auf in die Batters Box, um die drei Damen nach Hause zu schlagen. Ein harter Kontakt ins Right Field schenkte Hoffnung - allerdings konnte die Right Fielderin der Wanderers den Ball aus der Luft fischen, und so blieb es schlussendlich bei einem Endstand von 2:4. 

Am 13.05. findet der nächste Doubleheader der Metrostars statt, dieses Mal gegen die amtierenden Staatsmeisterinnen Witches Linz.

Diese Website verwendet Cookies um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die Benutzung dieser Website sind Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden.
Mehr Informationen erhalten Sie hier

OK