Metrostars Baseball
16.06.2022
Metrostars auf Confederations Cup in Rouen (FRA)

Metrostars auf Confederations Cup in Rouen (FRA)

Letztes Wochenende hatten die Metrostars spielfrei, nachdem es die Woche darauf nach Rouen in Frankreich zum Confederations Cup ging, dem ersten Europäischen Bewerb, an dem das Team seit Corona teilnimmt.

Sportlich ging es den Metrostars hauptsächlich um einen Neustart, nachdem die bisherige Saison kaum nach Wunsch gelaufen ist. Dadurch dass der weißrussische Teilnehmer ausgeschlossen wurde, ist auch der Klassenerhalt in Europas zweithöchster Spielebene fix. Nun ging es für die Metrostars gegen die Hoboken Pioneers (BEL) am 8.6. und Gastgeber Rouen Huskies (FRA) am 9.6. um den Aufstieg ins Halbfinale. Headcoach JT Hilliard dazu:" Dieses Turnier ist eine großartige Möglichkeit für uns, uns für die restliche Saison neu aufzustellen und gegen gute europäische Teams Erfahrung zu sammeln. Der Spielplan erlaubt es uns unsere Kräfte gut einzuteilen, wir haben ja auch viele Junge mit die auf ihre erste Europacup Erfahrung brennen. Generell ist Europacup immer eine tolle Zeit und hat uns in der Vergangenheit den nötigen Motivationsboost für die verbleibende Saison gegeben. "

Aufgrund des Ausschlusses des Minsker Teams stand der Klassenerhalt bereits im Vorfeld fest. Dadurch wollten die Metrostars das Turnier nutzen um sich auf den weiteren Ligaverlauf vorzubereiten. Aufgrund einiger prominenter Ausfälle startete man mit einer deutlich verjüngten Mannschaft ins Turnier. Ein Sieg würde reichen um das Halbfinale zu erreichen, aber leider fanden die Metrostars in den Gegnern ihren Meister. Gleich zum Auftakt setzte es eine 1:12 Niederlage gegen den belgischen Vertreter Hoboken Pioneers. Allerdings glänzte Rookie Felix Dittrich mit den einzigen zwei Hits
Am Folgenden Tag traf man dann auf den Gastgeber Rouen Huskies. Eine beherzte Leistung reichte leider nicht aus, das Spiel verloren die Metrostars mit 9:4.
Nun kann sich das Team an einem freien Tag auskurieren, ehe es am Samstag gegen Platz vier der anderen Gruppe um die weiteren Platzierungen geht.

Nach zwei Niederlagen in der Gruppenphase konnten sich die Metorstars den ersten Sieg im Kreuzspiel gegen die Therwil Flyers aus der Schweiz holen. Bereits 2019 traf man auf die Schweizer im Federations Cup in Karlovac, Kroatien, wo man ähnlich wie dieses Mal einen Sieg über die Ziellinie retten konnte. Getragen war das Spiel wieder von einer starken Leistung der Rookies, nicht nur steuerten Moritz Müller und Felix Dittrich 5 Hits bei, Felix Dittrich absolvierte auch seinen ersten Start für die Metrostars und pitchte vier solide Innings ehe Claus Seiser und Jakob Simonsen übernahmen -  Endstand 13:11. Mit diesem Sieg ist damit das Turnier für die Metrostars noch nicht vorbei, sie können morgen gegen Olimpija Karlovac den fünften Platz holen, welche die Metrostars ebenfalls 2019 schlagen konnten

Am letzten Tag in Europas zweithöchster Spielplatz ging es für die Metrostars noch um Platzierungskosmetik im Spiel um Platz fünf gegen den kroatischen Vertreter Olimpija Karlovac. Beiden Teams merkte man bereits die limitierten Ressourcen nach der harten Turnierwoche an, allerdings starteten die Metrostars stark und führten im 3. Inning bereits 6:0. Doch die Kroaten kämpften sich beherzt zurück obwohl Starter Jakob Simonsen bei seinem dritten (!) Auftritt diese Woche wieder einmal ein starkes Spiel lieferte. Der Damm brach allerdings im siebten Inning, als Karlovac erstmals die Führung übernehmen konnte. Reliever Mario Schadler konnte zwar weitere Runs verhindern, allerdings konnte die Offensive nichts mehr entgegensetzen und so verlor man das letzte Spiel mit 7:9. Dies bedeutet Platz 6 im diesjährigen Confederations Cup.

Teamchef JT Hilliard ist zufrieden:" Wir haben eine gute Woche gespielt und sind sehr zufrieden, vor allem die Jungen haben sehr guten Baseball gezeigt. Auf dem können wir nun aufbauen. Wir nehmen uns einiges an Erfahrung mit nach Hause"

flyer_u8.jpg

Diese Website verwendet Cookies um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die Benutzung dieser Website sind Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden.
Mehr Informationen erhalten Sie hier

OK