Metrostars Baseball
11.09.2022
Knapp am Finale vorbei - Metrostars fordern Wanderers bis zuletzt

Knapp am Finale vorbei - Metrostars fordern Wanderers bis zuletzt

Mit einer überaus spannenden Halbfinalserie gegen die Vienna Wanderers ging letztendlich für die Metrostars die Saison 2022 zu Ende. Auch wenn der Finaleinzug knapp nicht geschafft wurde, bleibt der Trost, die bisher dominierende Mannschaft des Jahres bis ans Äußerste gefordert zu haben.

Spiel 3 am Freitagabend, in dem Thierry Letouzé gegen Daniel Walenta startete, wogte bis zum vierten Inning förmlich hin und her. Die Wanderers konnten gleich im Ersten dank 2-RBI Single von Hiro Sakanashi mit 2:0 vorlegen, was aber prompt im nächsten Halbinning dank RBI von Tobi Schermer und Sac-Fly von Mo Hackl ausgeglichen wurde. Danach konterten die Grünen mit gleich drei Runs – unter anderem Sac-Fly von Felix Zimmerle und RBI-Single von Peter Reyes –, aber auch diese Führung wurde anfangs des Vierten wieder egalisiert (unter anderem RBIs von Richard Alzinger und Will Nahmens). Danach beherrschten die Pitcher das Geschehen. Den entscheidenden Unterschied machte ein RBI-Double von Reyes im 7. Inning, das letztendlich aus Sicht der Metrostars den einen Run zu viel für die Wanderers brachte, die damit mit einem knappen 6:5 Sieg und einer 2:1 Führung in der Serie in den Samstag gingen.

Das vierte Spiel der Serie – Dustin Hamilton gegen Peter Reyes am Mound – war dann nichts für schwache Nerven. Souveränes Pitching, sowie starke Defensivleistungen (nur 1 Error insgesamt), auf beiden Seiten verhinderten lange den ersten Run, der erst im 4. Inning dank Walk bei Bases Loaded (RBI Hamilton) erzielt wurde. Die Wanderers fanden darauf diesmal keine Antwort, was schließlich in einem Complete-Game Shut-Out Win für Hamilton gipfelte, der selbst auch für den zweiten RBI des Spieles und damit für einen 2:0 Win sorgte, der die Serie wieder ausglich und das letzte entscheidende Spiel nötig machte. Dies bedeutete auch, dass die Metrostars den Wanderers genau so viele Niederlagen zugefügt haben, wie alle anderen Teams bisher in der Saison 2022 zusammen.

Dieses Entscheidungsspiel 5 nahmen dann Mo Hackl gegen Lukas Inmann als Starter in Angriff. Bereist im ersten Inning konnten die Metrostars dank RBI-Single von Alzinger gleich mit einer 1:0 Führung beginnen und damit die Hoffnung auf eine – angesichts des Saisonverlaufs doch als sensationell zu wertende – Finalerreichung aufkeimen lassen, denn die Führung sollte lange Zeit halten. Erst im vierten Inning gelang Reyes mit RBI-Single der Ausgleich. Im Sechsten Inning folgte  dann ein kleiner Einbruch der Blau-Orangen, den die Wanderers dank erneutem 2-RBI Single von Sakanashi zu einer 3-Run Führung ausnutzten. Doch die M’s gaben nicht auf: Schnell waren im nächsten Halbinning die Basen geladen und ein Walk bzw. ein Single von Nahmens sorgten für 2 Runs. Der Ausgleich lag nun in der Luft, aber ein souveränes 5-3 Double Play der Gastgeber beendete das Inning. Ab hier war dann nichts mehr zu holen, denn drei weitere Wanderers-Runs wurden von einer starken Reliever-Performance von Angelo Thau begleitet, mit der die Metrostars schließlich eine 3:7 Niederlage und ein Ausscheiden im Halbfinale hinnehmen mussten. Der insgesamt offiziell vierte Platz kann jedoch als sehr versöhnlicher Abschluss der Saison betrachtet werden.

Foto: https://www.facebook.com/ViennaMetrostars

flyer_softball_.jpg

Diese Website verwendet Cookies um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die Benutzung dieser Website sind Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden.
Mehr Informationen erhalten Sie hier

OK