Metrostars Baseball
10.10.2021
Titelverteidigung blieb ein Traum - Metrostars sind Vizemeister

Titelverteidigung blieb ein Traum - Metrostars sind Vizemeister

Der Faden, der nach fünf souverän hintereinander gewonnenen Playoff-Spielen im neunten Inning von Finalspiel 2 riss, als die Diving Ducks ein für die Metrostars scheinbar sicheres Spiel noch gedreht hatten, konnte bis zuletzt nicht mehr wirklich zusammengefügt werden.

Spiel 3 am Freitag-Abend – Thierry Letouzé gegen Eoghan McGarry – nahm dabei einen äußerst kuriosen Verlauf, in dem sich mehrmals zeigte, dass 3-Run Führungen sehr schnell aufgeholt oder gedreht werden können. Die Ducks legten gleich im ersten Inning ein 3:0 vor, das die Metrostars dank 3-RBI Double von Benni Salzmann und RBI-Double von Sammy Hackl unmittelbar darauf zum 6:3 umdrehten, worauf auch diese Führung prompt nach 2-RBI Single von Moritz Scheicher wieder ausgeglichen wurde. Nachdem RBIs von Dominik Löffler und erneut Sammy Hackl zu einer 9:6 Führung im 4. Inning beitrugen, gelang den Gastgebern selbst das 6-Run-Inning-Kunststück, das den Spielstand erneut auf den Kopf stellte. Hier ging allerdings auch völlig ungewohnt in der Wiener Defensive so ziemlich alles schief, was schief gehen konnte, was sich schließlich auch in der Hit-Bilanz niederschlug, die eindeutig schlechter für die Wiener Neustädter ausfiel, diese aber dennoch erfolgreich blieben. Denn die Führung wurde dann letztendlich nicht mehr aus der Hand gegeben, auch dank einer starken Pitching-Leistung von Scheicher über 5 Innings. Der Endstand von 15:11 bedeutete, dass die Metrostars bereits mit dem Rücken zur Wand standen und beide Samstags-Spiele gewinnen mussten.

Dies gelang aber trotz einer sehenswerten Aufholjagd in Spiel 4, in dem Jakob Simonsen gegen Rick van Dijk startete, nicht. Auch da gingen die Ducks früh in Führung, die Wiener drehten diese im dritten Inning zu einem 2:1, worauf ein 3-Run Homer von Julian Faulhaber den Wiener Neustädtern erneut die Kontrolle über das Spiel zurückgab. Die große Vorentscheidung fiel im 5. Inning, als aus Sicht der Gastgeber alle Dämme brachen und diese gleich 9 Runs auf das Scoreboard setzten. Doch als mit 14:3 im 7. Inning bereits das frühe Aus durch Mercy-Rule drohte, bäumten sich die Metrostars noch einmal auf und erzielten ihrerseits gleich 7 Runs – angeführt durch einen 3-Run Homer durch Claus Seiser und ein 2-RBI Double durch Richie Alzinger. Das Spiel wurde dadurch noch einmal extrem spannend, und hätte Center Fielder Felix Astner nicht spektakulär einen weiteren Fly Ball von Alzinger aus der Luft gepflückt, hätte noch einiges mehr drin sein können. Die Ducks mussten nun das letzte aus ihrer Pitching-Mannschaft herausholen – unter anderem mit gleich zwei Einsätzen von Scheicher und den Abschluss durch Vortags-Starter McGarry – um den Ansturm der Wiener auf 15:13 zu begrenzen und damit den ersten Meistertitel  ihrer Geschichte herauszuholen. Der fünfzehnfache Meister Metrostars geht somit heuer als Vizemeister in die Winterpause.

flyer_u10.jpg

Diese Website verwendet Cookies um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die Benutzung dieser Website sind Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden.
Mehr Informationen erhalten Sie hier

OK