Junioren
21.05.2018
Voller Erfolg in Bratislava

Voller Erfolg in Bratislava

Pfingstsonntag ist Baseballtag - nicht nur am Finkstoneball wo sowohl einige unserer Metrostars mit dem Österreichischen Nationalteam als auch unsere M-Stars Softballerinnen um die große Finkstonetrophy kämpfen, nein auch in der Juniorenliga-Ost wurde gespielt. Unsere U18-Truppe machte den kurzen Trip nach Bratislava um gegen Apollo Bratislava anzutreten.

Scoreboard Spiel 1 - Mets (at) Apollo

Spiel 1 entwickelte sich schnell zu einem Pitcherduell - Nicholas Schadler wurde für unsere Mets aufgeboten. Ihm gegenüber Stand mit Adam Zacko das Ace Apollos. Die beiden U18 Nationalteampitcher sind bereits in ihrer jeweiligen Kampfmannschaft angekommen und stehen dort ebenfalls am Mound. So konnte Nicholas dieses Jahr mit einer starken Reliefperformance über vier Innings ein Spiel gegen Wr. Neustadt in der Baseball League Austria gewinnen. Adam Zacko wiederum pitchte nicht nur letztes Jahr während des U18-EM Qualifier Turniers gegen Österreich, er pitchte auch in einem Vorbereitungsspiel auf die heurige Saison gegen unser Erstligateam, die Metrostars.

Nicholas Schadler holte sich den Win in Spiel 1
Nicholas Schadler holte sich den Win in Spiel 1

Beide Pitcher fanden schnell ihre Spots und wussten die Schlagmänner zu dominieren. Gelegentliche Hits konnten auf beiden Seiten dank einer jeweils sicher stehenden Verteidigung verkraftet werden. Neben den sicheren Defensivplays hielten Strikeouts die Innings kurz. Während Nicholas neun Batter innerhalb seiner sechs Innings direkt ins Dugout zurück schickte, verbuchte Adam Zacko insgesamt 12 Punchouts während seines Complete-Game Auftritts.

Die ersten zählbaren Aktionen wurden im vierten Inning verzeichnet, als die Defense der Slowaken das erste Mal bröckelte. Christoph Neubauer holte sich dank seiner Schnelligkeit einen Infield-Hit, der ihn aufgrund eines Wurffehlers sogar bis auf die zweite Base brachte. Als direkt danach mit Darryl Worcester aufgrund eines Fieldingerrors des Second Baseman ein zweiter Runner auf Base war, wollten wir uns diese Einladung nicht nehmen lassen. Jakob Kainz schickte einen Flyball ins Centerfield und Christoph damit mittels Sac Fly nach Hause. Der erste Punkt des Spiels war angeschrieben. Sein jüngerer Bruder Johannes Kainz musste da natürlich direkt nachlegen und beförderte mittels eines schönen Singles ins Leftfield - bereits der zweite Hit in diesem Spiel für ihn - Darryl zum 2:0-Zwischenstand nach Hause.

Kurz darauf im sechste Inning schrieb das Herz der Lineup erneut an, als Jonathan Fleischmann mit einem wuchtigen Double zum Outfieldzaun sowohl den Left- als auch Centerfielder ordentlich Kilometergeld machen ließ. Darryl scorte problemlos von der ersten Base.

Das sollte es dann auch mit der offensiven Herrlichkeit für beide Seiten gewesen sein. Nicholas gab nach sechs dominierenden Innings an Closer Johannes Kainz ab. Dieser ließ sich nicht lumpen und wusste ebenfalls zu überzeugen. Trotz einiger kleinerer Unsicherheiten in der Defensive hinter ihm, blieb er konzentriert und lies neben einem Strikeout den Battern nicht viel Spielraum guten Kontakt zu machen. Gleich vier leichte Flyouts in seinen zwei Innings am Mound waren das beeindruckende Ergebnis. Viel wichtiger aber, er und Nicholas verzeichneten zusammen ein Shutout. Nebenbei durfte sich Johannes auch über den ersten Save seiner Karriere freuen!

Scoreboard Spiel 2 - Mets (at) Apollo

Das zweite Spiel des Doubleheaders brachte daraufhin ein komplett anderes Bild. Von Anfang an entwickelte sich ein Schlagabtausch mit offenem Messer. Nicht zuletzt aufgrund einer sehr kleinen Strikezone musste beide Starter - Jakob Kainz für unsere Mets und Lefty Juraj Bartok für Apollo - diese hauptsächlich in der Mitte attackieren. Es war fast so als ob der Umpire zwischen den Spielen ausgetauscht worden wäre ...

Beide Lineups fanden dadurch viele Möglichkeiten vor und verteilten die Bälle ordentlich am wunderschönen Apollo-Baseballfield. Es war also schnell klar, dass dies das Spiel der Offensivabteilungen werden würde. Nicht weniger als zwölf Hits konnten die Mets-Hitter verzeichnen. Multi-Hit Performances von Jonathan Fleischmann (3), Christoph Neubauer, Darryl Worcester und Jakob Fenz waren das Ergebnis. Aber nicht nur diese vier gilt es in diesem Spiel hervorzuheben, war es doch durch die komplette Lineup hindurch eine Teamleistung. Von Lineupspot 1 bis 9 wurden harte Hits angebracht und ein starker Approach am Schlagmal gezeigt. Sven Haimeder beispielsweise beeindruckte nicht nur durch seine Schnelligkeit, als er sich einen Infieldhit erlief, er erarbeitete sich außerdem auch noch drei Walks.

Das Ergebnis von 14:9 mag zwar deutlich höher sein als das Resultat des ersten Spiels, es zeigte aber, dass sich das Team gut auf die etwas anderen Spielumstände einstellen konnte und dank der richtigen Schlüsse zum erfolgreichen Ziel fand. Denn auch Jakob zeigte schlußendlich einen soliden Auftritt am Mound, half er doch seinem Team nicht nur im Spiel zu bleiben und damit die Chance auf den Sieg zu gewährleisten, nein er strikte während seiner fünf Innings auch noch sieben Batter aus und holte sich damit verdient den Win. 

Den Erfolg im zweiten Spiel brachte im letzten Inning Christoph Neubauer in trockene Tücher. Eine sehr undankbare Aufgabe wie sich zeigte. Am Ende eines langen Baseballtages schien bei vielen Spielern doch die letzte Konzentration zu fehlen. Dank nicht weniger als gleich drei Errors im letzten Abschnitt lies die bis dahin in diesem Spiel fehlerfreie Defense noch einmal zwei Runs zu. Doch Christoph behielt die Nerven und besiegelte mit einem letzten Strikeout den Sweep in Bratislava.

Gratulation zu zwei starken Spielen an unsere Junioren!

flyer_softball_.jpg

Diese Website verwendet Cookies um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die Benutzung dieser Website sind Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden.
Mehr Informationen erhalten Sie hier

OK